20 May 2022 | Marta Marrocco, Michael Menduno

Dekompressionskrankheit nach zwei Nitrox-Tauchgängen

Der Vorfall

Ein Tauchlehrer, der in Dubai lebt, hat zwei Tauchgänge mit 32% Nitrox absolviert. Der erste Tauchgang hatte eine Tiefe von 30 Metern und dauerte 37 Minuten einschließlich Sicherheitsstopp. Nach einem Oberflächenintervall von 64 Minuten folgte der zweite Tauchgang. Dieser hatte eine Tiefe von 24 Metern und dauerte 35 Minuten, wieder einschließlich des Sicherheitsstopps. Drei Stunden nach dem zweiten Tauchgang begann die rechte Schulter des Tauchers zu schmerzen. Der Schmerz wurde bei Bewegung stärker.

Der Taucher hatte für den nächsten Tag weitere Tauchgänge geplant, konnte diese wegen starker Schmerzen nicht antreten. Er entschied, ärztlichen Rat einzuholen und schickte eine E-Mail an das Team der DAN Europe Hotline unter emergency@daneurope.org.

Fallmanagement

Kurz nach Eingang der E-Mail rief das Team der Hotline den Taucher an und stellte ihn dem tauchmedizinischen Beauftragten (DMO, Dive Medical Officer) für die VEA vor, der ebenfalls in Dubai ansässig ist. Da die Symptome relativ milde waren und keine eindeutigen Hinweise auf DCI vorlagen, wollte der DMO den Taucher persönlich begutachten und eine Diagnose erstellen.

Bei der Untersuchung bestätigte sich der Verdacht auf DCI, und der Arzt arrangierte eine Behandlung in der örtlichen Druckkammer. Nach zwei Behandlungsdurchgängen waren die Symtome komplett verschwunden und der Taucher erholte sich vollständig. Arztbesuch und Behandlingskosten wurden direkt von der Versicherung bei DAN Europe getragen.

Schlussfolgerungen

Aktuelle Tauchtabellen und Computer stellen keine Garantie dar. Auch wenn die Verwendung von Nitrox im Vergleich zum Tauchen mit Luft das Risiko einer Taucherkrankheit verringern mag, eliminiert sie diese nicht. Darüber hinaus ist es wichtig, das Eintreten von Symptomen sofort zu melden und sich unverzüglich behandeln zu lassen, da dies das Behandlungsergebnis erheblich verbessert.




Haben wir dich überzeugt? Okay, bevor du fährst, solltest du dich aber vergewissern, dass deine DAN Mitgliedschaft noch aktiv ist. Falls nicht, dann melde dich an oder erneuere deine Mitgliedschaft auf www.daneurope.org.

Mit deiner DAN Mitgliedschaft unterstützt du die Dienstleistungen des größten internationalen Netzwerks für Taucher in Not, überall.




Der Übersetzer

Tim Blömeke ist freier Übersetzer für Wissenschaft, Technik und Recht, sowie passionierter Wrack- und Höhlentaucher. Er unterrichtet Tauchen (PADI und TDI) in Taiwan und auf den Philippinen.

Artikel herunterladen
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Verwandte Artikel